Plattform für Zivildiener – Steiermark

Soziales Engagement fördern. Frieden sichern.

Archive for the ‘Zivildienst’ Category

Abschaffung des Zivil- & Präsenzdienstes

Posted by wolf pucher - Oktober 19, 2010

Bisher hat sich die steirische Plattform für Zivildiener nicht zu den politischen Plänen der Abschaffung von Zivil- & Präsenzdienst geäußert. Dies hatte den Grund das es sich eben nur um eine politische Diskussion handelte ohne wirkliche Inhalte anzusprechen.
Nun melden sich immer mehr Medienvertreter und angehende Zivildiener zur Abschaffung. Wie schon in einem Interview mit Kronehit Steiermark mitgeteilt, waren wir der Meinung es handelt sich ausschließlich um politisches Wahlgeplänkel. Nun haben wir aber bei der Zivildienstserviceagentur und dem Bundesministerium für Inneres nachgefragt welche Pläne es zur Abschaffung genau gibt. Wie zu erwarten gibt es offiziell überhaupt keine Pläne zu einer Abschaffung des Zivil- & Präsenzdienstes! Derzeitiges Arbeitsfeld der Behörden ist ausschließlich die ZDG-Novelle 2010. Hierbei geht es jedoch um Themen wie Zivis zur Polizei und den Waffenbesitz!
Wie so oft wird von Seitens der Politik wieder einmal nur laut nachgedacht, ernstes Interesse an einer Verbesserung des Zivildienstes hat niemand! Wir verwehren uns aber dagegen das Zivis für Wahlkämpfe missbraucht werden, dafür ist der Dienst und die Menschen welche ihn Leisten einfach zu wichtig! Wir stellen uns gern den politischen Verantwortlichen zur Verfügung um sinnvoll über eine Abschaffung zu sprechen und vorhandene Probleme zu lösen. Träger und ZDL dürfen nicht gegeneinander ausgespielt werden.
(WoP)

Advertisements

Posted in Innenpolitik, Presse, Sozial- und Zivildienst, Zivildienst, Zivildienst in Österreich, Zivildienst in der Steiermark | Leave a Comment »

Zivildienst im FM4 Jugendzimmer

Posted by wolf pucher - Juni 5, 2010

Am 11. Juni 2010 findet von 19.00 bis 20.20 auf FM4 ein „Jugendzimmer“ zum Thema                  Zivildienst statt.
Außer dem steirischen Landessprecher Wolfgang Pucher wird je ein Vertreter der Zivildienstserviceagentur sowie des Auslandsdienstes im Studio sein. Die Moderation wird von Elisabeth Scharang übernommen.

Posted in Innenpolitik, Presse, Sozial- und Zivildienst, Zivildienst, Zivildienst in Österreich, Zivildienst in der Steiermark | Leave a Comment »

Einarbeiten von Krankenstand ab drei Tagen bei Zivildienstleistenden

Posted by wolf pucher - Dezember 28, 2009

Wie die Wiener Zeitung in ihrer heutigen (28.12.2009) Online-Ausgabe berichtet, möchte Bundesministerin Fekter (ÖVP), Krankenstandstage der Zivildienstleistenden die über drei Tage dauern einarbeiten lassen.
Dies bedeute eine massive Verschlechterung des Zivildienstes gegenüber dem Präsenzdienst. Weiters ist dies für jeden Menschen eine Zumutung, denn wie jeder weiß kann schon eine Grippe oder eine Mandelentzündung länger als drei Tage Krankenstand verursachen. Die Plattform für Zivildiener-Steiermark wir sich dagegen zu wehren wissen.
Die steirischen Zivildienervertreter werden eine entsprechende Gesetzesvorlage genau prüfen lassen und gegebenfalls zu Protesten aufrufen.
Wenn die Innenministerin glaubt, sie könne in ganz Österreich fast schon diktatorisch gegen die Bevölkerung vorgehen, dann hat sie sich getäuscht, so Wolfgang Pucher, steirischer Landessprecher.
Im gesamten Zivildienstgesetz wimmelt es nur so von ungerechtigkeiten und undurschaubaren Novellierungen. Das Innenministerium wäre gut beraten endlich das Zivildienstgesetz auf einen sinnvollen Stand zu bringen und endlich die Doppelgleisigkeiten im Gesetz zu beseitigen. Nach wie vor werden diverse Gebühren über das Heeresgebühnregesetz geregelt, schon dies kann laut Wolfgang Pucher nicht sein.

Posted in Innenpolitik, Presse, Zivildienst, Zivildienst in Österreich, Zivildienst in der Steiermark | Leave a Comment »

Verpflegungsgelderhöhung im Nationalrat beschlossen!

Posted by wolf pucher - Januar 31, 2009

Die Plattform für Zivildiener Steiermark freut sich, bekannt geben zu dürfen, dass die Verpflegungsgelderhöhung am 21. Jänner 2008 im Nationalrat beschlossen wurde. Inwieweit diese Erhöhung Rückwirkend beantragt werden kann, steht noch aus. Ebenso wann die Verordnung nun wirklich Erlassen wird und somit in Kraft tritt.

Posted in Innenpolitik, Zivildienst, Zivildienst in Österreich, Zivildienst in Östserreich, Zivildienst in der Steiermark | Kommentare deaktiviert für Verpflegungsgelderhöhung im Nationalrat beschlossen!

Verpflegungsgelderhöhung wird nun beschlossen!

Posted by wolf pucher - Januar 22, 2009

Auf Anfrage unsererseits bei den Koalitionsparteien SPÖ und ÖVP im Parlament, konnte uns von Seiten der ÖVP mitgeteilt werden, dass die Verpflegungsgelderhöhung diese Woche beschlossen wird. Von der SPÖ konnte leider niemand erreicht werden, auch einen Zivildienstsprecher gibt es bei der SPÖ noch immer nicht.
Uns stellt sich die Frage wo die Sozialdemokratische Partei, ihre soziales Gewissen versteckt hat? Die Zivildiener sind der SPÖ anscheinend überhaupt kein Anliegen. Traurig, aber wahr!

Posted in Innenpolitik, Zivildienst, Zivildienst in Österreich | Kommentare deaktiviert für Verpflegungsgelderhöhung wird nun beschlossen!

Grundvergütung minimalst erhöht!

Posted by wolf pucher - Januar 22, 2009

Wir freuen uns euch mitteilen zu können, das die Grundvergütung für Zivildienstleistende auf 286,10 Euro pro Monat (gegenüber 276,30 Euro im Jahr 2008) erhöht wurde. Auch wenn uns wahrscheinlich allen bewusst sein dürfte, dass dies nicht einmal ein Tropfen auf den heißen Stein ist. Diese erhält jeder Zivildienstleistende vom Rechtsträger der Einrichtung.
Die Erhöhung des Verpflegungsgeldes lässt leider noch immer auf sich warten. Aber lauet dem Grünen Parlamentsklub sind die Weichen gestellt und es fehlt letztlich nur noch die Verordnung des Nationalrates. Wir werden im Parlament und im Innenministerium weiterhin Druck machen um die Sache zu beschleunigen!

Posted in Innenpolitik, Zivildienst, Zivildienst in Österreich | Kommentare deaktiviert für Grundvergütung minimalst erhöht!

Stellungs- und Einberufungsbefehl! Viele bekommen wieder Post vom Militärkommando

Posted by wolf pucher - Juni 3, 2008

Viele bekommen derzeit wieder Post vom Militärkommando. Die einen den befehl zur Stellungskommission, die anderen schon den Einberufnungsbefehl für das Bundesheer.
Wieder sind einige dabei, die es übersehen haben sich für den Zivildienst zu melden.

Daher hier nochmal kurz die Vorgangsweise damit auch Du zu Deinem Zivildienst kommst:

  1. Zivildiensterklärung ausfüllen (Formular findet ihr auf der Website der Zivildienstserviceagentur)
  2. Lebenslauf schreiben
  3. beides in ein Kuvert
  4. EINGESCHRIEBEN an das zuständige Militärkommando (Adresse findet ihr auf der Website des Bundesheeres)
  5. Erst nach dem Einlangen des Bescheides über Feststellung der Zivildienstpflicht bei Euch, könnt ihr Euch sicher sein, das ihr Zivildienst leisten werdet.

Was NICHT funktioniert:

  1. Es reicht nicht die mündliche Zusage bei der Stellung!!! (egal von wem, auch nicht vom Kommandaten!)
  2. Auf dem Wunschzettel ZIVILDIENST darauf zu schreiben
  3. beim persönlichen Gespräch mit dem Stellungskommandaten ZIVILDIENST anzugeben, auch wenn dieser dies Bestätigt
  4. ein formloses Schreiben an die Zivildienstserviceagentur oder das Militärkommando
  5. die Zivildiensterklärung nicht eingeschrieben zu versenden!!! (Verwende für jeden Schriftverkehr mit den Behörden ZiSa oder Mil.Kdo. ein Einschreiben)

Wir hoffen das Euch, dies etwas weitergeholfen hat. Für weitere Fragen stehen wir Euch gerne jederzeit zur Verfügung!

Posted in Sozial- und Zivildienst, Uncategorized, Zivildienst, Zivildienst in Österreich, Zivildienst in Östserreich, Zivildienst in der Steiermark | Kommentare deaktiviert für Stellungs- und Einberufungsbefehl! Viele bekommen wieder Post vom Militärkommando

Freie Zivi-Stelle in Graz für April bzw. Juni 2008

Posted by wolf pucher - Februar 20, 2008

volkshilfe_stmk.gif

Zivildiener für Volkshilfe Graz gesucht

ab April bzw. Juni 2008
Sie haben:
· Führerschein B
· Verantwortungsbewußtsein
· gerne Kontakt mit Menschen

Wir bieten Ihnen:
· Abwechslungsreiche Tätigkeiten
· Fixe Dienstzeiten
· Gutes Betriebsklima

Bei Interesse kontaktieren Sie bitte Fr. Grässler unter:
Tel. 0316/577 622 16
oder
isabella.graessler@stmk.volkshilfe.at

Volkshilfe Steiermark gemeinnützige BetriebsgmbH
Sozialzentrum Graz
8020 Graz, Reininghausstraße 49
www.stmk.volkshilfe.at

Posted in Zivildienst, Zivildienst in Österreich, Zivildienst in Östserreich, Zivildienst in der Steiermark | Kommentare deaktiviert für Freie Zivi-Stelle in Graz für April bzw. Juni 2008

Open House der Bildungsanstalt für Sozialpädagogik/Kolleg für Sozialpädagogik der Diözese Graz-Seckau

Posted by wolf pucher - Januar 28, 2008

Das Kolleg für Sozialpädagogik öffnet seine Pforten um interessierten Schülerinnen und Schülern Einblick und detaillierte Informationen zur Ausbildung und zu Arbeitsmöglichkeiten im sozialpädagogischen Handlungsfeld zu bieten.

Open House
Donnerstag, 7.Februar 2008
9. 30 – 12. 30

Die Veranstaltung beginnt um 9.30 mit einer Informationseinheit in der AULA des Studienzentrums der Diözese Graz Seckau. Im Anschluss stehen Ihnen Studierende und ProfessorInnen für Gespräche und Fragen zur Verfügung. Sie bekommen einen Einblick in die theoretischen und praktischen Fächer, Projekt- und Diplomarbeiten, Praxismappen sowie Informationen zur Eignungsprüfung.

· 9:30 – 10:15 Allgemeine Information
· 10:15 –12:30 individuelle Beratung
· 11:00
o workshop Kreatives gestalten
o workshop Musik u. Bewegung
· 12:00
o workshop Kreatives gestalten
o workshop Musik u. Bewegung

· 11:45 Informationen zur Studienberechtigungsprüfung

Kontakt:
Georgigasse 85-89
8020 Graz
0316/58 16 70 DW 27
Mail: kolleg@pze.at
www.pzd.at

Posted in Sozial- und Zivildienst, Uncategorized, Zivildienst, Zivildienst in Österreich, Zivildienst in Östserreich, Zivildienst in der Steiermark | Kommentare deaktiviert für Open House der Bildungsanstalt für Sozialpädagogik/Kolleg für Sozialpädagogik der Diözese Graz-Seckau

Einigung zwischen KAGes und steirischen Zivildienern in Sicht?

Posted by wolf pucher - Januar 23, 2008

Wie die KAGes heute über den ORF Steiermark ausrichten lies, ist KAGes-Finanzdirektor Edgar Starz nun bereit mit der Plattform für Zivildiener Steiermark in Verhandlungen zum Verpflegungsgeld zu treten.
Das sich die Plattform nicht an die KAGes wandte, wie Starz in der Kleinen Zeitung Onlineausgabe vom 23. Jänner 2008 zitiert wird stimmt so nicht, sagt Landes-und Pressesprecher Wolfgang Pucher von der steirischen Plattform.
Mehrmals haben wir versucht mit der Rechtsabteilung einen Termin für Verhandlungen zu organisieren, leider kamen wir da
aber nie weiter als bis zum Bearbeiter der sieben erfolgreichen Fälle, so Pucher. Das viele Fälle negativ geendet haben liegt wohl nicht zuletzt daran, das die steirische Plattform bisher nicht alle Fälle wirtschaftlich unterstützen konnte und das Kostenrisiko für ein Verfahren über den VwGh/VfGh für viele nicht leistbar gewesen wäre. Im aktuellen Jahr sieht die Finanzlage der steirischen Zivildienervertreter jedoch wieder wesentlich besser aus und somit steht weiteren Beihilfen zu Verfahrenskosten nichts mehr im Wege.
Wolfgang Pucher hofft jedoch darauf, dass nach genauem Studium der derzeitigen Situation, wirklich ein Termin mit der KAGes-Finanzdirektion zustande kommt um diese Armutsfalle zur Zufriedenheit aller Beteiligten zu entschärfen.
Gerne nimmt die steirische Plattform das Angebot an nun wirklich zu Verhandeln und nicht immer die ohnehin überlasteten
Gerichte damit zu beschäftigen. Die KAGes wünscht sich laut ORF Steiermark, jedoch alle steirischen Trägerorganisationen an
einen Tisch zu bekommen. Die steirische Zivildienerplattform wird ehestmöglich einen Termin zu einem derartigen Treffen
ausschreiben und alle Träger dazu einladen.

Posted in Sozial- und Zivildienst, Zivildienst, Zivildienst in Österreich, Zivildienst in Östserreich, Zivildienst in der Steiermark | Kommentare deaktiviert für Einigung zwischen KAGes und steirischen Zivildienern in Sicht?